Skibekleidung – Worauf muss man achten beim Kauf?

Da beim Skifahren ganz besondere Konditionen herrschen, ist es meist angebracht auf entsprechende Funktionalkleidung zurückzugreifen. Viele unerfahrene Skifahrer wissen vor ihrem ersten Skiurlaub in einem Skigebiet nicht, was sie denn an Sportbekleidung benötigen. Dieser Artikel gibt Aufschluss darüber, was wirklich benötigt wird und was getrost zu Hause gelassen werden kann.

Richtige Skibekleidung ist wichtig

Besonders wichtig sind Jacke und Hose beim Skifahren. Es muss nicht unbedingt Kleidung getragen werden, die explizit als „Skijacke“ oder „Skihose“ gekennzeichnet ist. Vielmehr sind die Eigenschaften der Bekleidung von Entscheidung. So ist es wichtig, dass sowohl die Jacke, als auch die Hose wasserfest sind. Besonders wenn die Bekleidung mit Schnee in Berührung kommt, ist diese Eigenschaft wichtig. Ist diese in solch einem Fall nicht wasserfest, weicht diese durch und der Körper kann sehr schnell auskühlen. Im ungünstigsten Fall führt dies zu einer Erkrankung.

Ebenfalls wichtig ist die richtige Unterwäsche. Langärmlige Unterhemden und lange Unterhosen werden oft als Ski- oder Thermounterwäsche verkauft. Zwar sind diese nicht unbedingt notwendig, gegen die Kälte helfen sie allerdings sehr gut. Besonders wer in kälteren Regionen, mit Temperaturen weit unter 0° Celsius unterwegs ist, sollte auf diese Möglichkeit zurückgreifen.

Skisocken sollten ein weiterer Bestandteil der eigenen Bekleidung sein. Dabei empfiehlt es sich nur die Skisocken und nicht mehrere Lagen von Strümpfen zu tragen. Dies führt dazu, dass der Fuß innerhalb des Schuhs verrutschen kann, was das Fahrverhalten und die Sicherheit auf den Skiern einschränkt. Lediglich bei sehr tiefen Temperaturen sollte auf diese Möglichkeit zurückgegriffen werden. Wessen Füße dann immer noch frieren, kann auf spezielle Fußwärmer zurückgreifen, die meist wie eine Art Sohle in den Schuh gelegt werden und den Fuß wärmen.

Die Handschuhe stellen ebenfalls einen wichtigen Bestandteil der richtigen Skibekleidung dar. Beim Skifahren werden zudem andere Handschuhe als beim Snowboarden getragen. Snowboardhandschuhe sind meist dicker und besitzen am Handgelenk eine Verstärkung, um bei eventuellen Stürzen das Handgelenk zu schützen. Da der Skifahrer meist mit Stöckern unterwegs ist, müssen die Handschuhe etwas dünner sein, damit die Stöcker auch gut greifbar sind.

Der Kopf sollte ebenfalls gegen die Kälte geschützt werden. Viele Skifahrer setzen dabei auf eine Mütze oder Stirnbänder. Den besten Schutz bietet hier jedoch ein Vollhelm. Dieser wärmt den Kopf besser als eine Mütze und schütz diesen zusätzlich noch vor Stößen, beispielsweise bei einem Sturz.

Ähnliche Artikel