Skifahren mit Kindern

Für Kinder stellen Skipisten ein besonders hohes Unfallrisiko dar und schnell verlieren Kinder den Spaß, wenn sie unter- oder überfordert werden. Damit der Winterurlaub nicht zu einer nervenaufreibenden Tortour wird und sich schlechte Laune ausbreitet, sollten Eltern von Anfang an das Skifahren mit Kindern gut planen.

Darauf sollte bei der Urlaubsort-Planung geachtet werden

Der optimale Skiurlaub für Familien mit Kindern beginnt mit der richtigen Auswahl des Skiortes und der Unterkunft. Hier sollte darauf geachtet werden, dass dem Alter und den Skifähigkeiten des Kindes dementsprechende Skipisten vorhanden sind. Insbesondere wenn Skiunterricht benötigt wird, sollte auch dem Ausbildungsstand der Skilehrer-Angebote Aufmerksamkeit geboten werden.
Zudem sollte die Ortschaft weitere Unterhaltungsmöglichkeiten für Kinder anbieten. Oftmals werden sogenannte Kinder-Clubs angeboten, die zum Skifahren zusätzlich Spiele- und Abenteuerprogramme für Kinder anbieten und diese dementsprechend auch beaufsichtigen.
Als Alternative sollte eine Kinderbetreuung im Skiort vorhanden sein, bei denen Kinder tagsüber in die Hände geschulter Mitarbeiter übergeben werden können, während die Eltern sorglos auch mal ihren eigenen Interessen nachgehen können.

Die richtige Unterkünfte auswählen

Wer mit Kindern reist, sollte nicht zu weit entfernt von der Skipiste wohnen. Für Kinder kann das Laufen in Skischuhen und das Tragen der Ski schnell zu einer Belastung werden. Familienfreundliche Hotels bieten in Familienzimmern viel Raum für Eltern und Kinder. Das ist wichtig, da auf beengtem Raum es an Rückzugsmöglichkeiten fehlt und schneller die Nerven blank liegen.
Werden Mahlzeiten angeboten, ist eine großzügig angelegter Zeitplan von Vorteil für Eltern mit Kindern. Kinder schlafen gern länger und ein frühzeitig endendes Frühstücksangebot wäre nicht optimal. Wenn zusätzlich in einer Unterkunft noch Spielecken oder sogar Freizeitangebote für Kinder sowie Kinderbetreuung auch in der Nacht besteht, dann sind das die besten Voraussetzungen für einen entspannten Aufenthalt mit Kindern.

Das Equipment optimal zusammenstellen

Der Ski- und Urlaubsspaß kann insbesondere mit Kindern schnell zu Ende sein, wenn Unfälle passieren. Ob umgeknickt, hingefallen oder von einem Skifahrer angefahren, Knochenbrüche, Verstauchungen und Bänderrisse sind die häufigsten Verletzungen, die insbesondere durch das falsches beziehungsweise unpassendes Equipment provoziert werden. Bei dem Equipment muss auf die genaue Passform geachtet werden, denn ansonsten wird das Unfallrisiko sowie die Verletzungsgefahr um ein Vielfaches erhöht, die Bequemlichkeit wird gemindert.. Für Kinder, die kein eigenes Equipment besitzen, können Eltern Vorort dieses meist für die Dauer des Aufenthaltes ausleihen. Das Equipment besteht aus:

- Skischuhe
- Skier
- Skistöcke
- Skihelm

Die richtige Kleidung für Kinder beim Skifahren

Erkältungen gehören zu den am meisten verbreitetsten Erkrankungen im Skiurlaub. Besonders Kinder sind anfällig dafür. Das drückt insgesamt die Urlaubsstimmung. Daher ist es neben dem entsprechenden Vorrat an Medizin, auch von großer Bedeutung, auf die Kleidung zu achten. Sie muss optimal sitzen und vor Wind und Wetter schützen. Idealerweise absorbiert sie Schweiß und hält den Körper trocken. Für den Tragekomfort empfehlen sich Elastikanteile in der Kleidung, die jeder Bewegung stand halten und mit der Bewegung mitgehen. Dementsprechend muss die gut durchdachte Kindermode zum Skifahren ausreichend Bewegungsfreiheit bieten und strapazierfähig sein (hier einige Beispiele). Sie beinhaltet:

- atmungsaktive Unterwäsche
- warme, winddichte und wasserabweisende Skianzüge
- Skihandschuhe mit Polsterungen an den Gelenken
- Skibrille

Das kann Kindern zugemutet werden

Sie können Kindern ab einem Alter von 3 Jahren zumuten, allein in einer Gruppe mit Skilehrer zu bleiben. Skiunterricht von 2 Stunden sind ebenfalls für Kinder schon ab jüngsten Jahren zumutbar.
Je nach Können und eigenem Ermessen, können Eltern ab einem Alter von 8 Jahren ihre Kinder durchaus auch allein auf kleinen Hängen allein fahren lassen. Auch Anfänger Kinder können bereits nach ein paar Unterrichtsstunden flache Hänge fahren.

So wird es ein stressfreier Skiurlaub mit Kindern

Rücksicht auf die Bedürfnisse und Ansprüche der Kinder nehmen, das ist das Rezept, um für alle Familienmitglieder einen angenehmen Skiurlaub verbringen zu können. Sicheres Equipment, funktionelle Kleidung, eine Unterkunft in der Nähe der Piste, Anfängerhänge und Skiunterricht sowie andere Unterhaltungs- und Betreuungsmöglichkeiten, versprechen Eltern und Kindern eine schöne Zeit, in der niemand auf etwas verzichten muss, vor allem nicht auf viel Spaß und gute Laune.

Ähnliche Artikel