Race Carver – Skitest 2011

Race Carver bilden den Gegenpart zu den Slalom Carvern. Sie sind zwar ebenfalls für fortgeschrittene Skifahrer gedacht, werden jedoch bei hohen Geschwindigkeiten und für große Radien genutzt. Die großen Radien werden durch eine geringe Tailierung erreicht. Die guten Fahreigenschaften (guter Kantengriff, stabile Lage) bei hohen Geschwindigkeiten werden durch die hohe Steifigkeit und die Länge der Skier (nicht unüblich sind Längen größer als der eigene Körper) erreichht. Race Carver müssen sehr sportlich gefahren werden, um das volle Potential auszuschöpfen. Für die meisten Skifahrer sind sie daher nicht geeignet, hier eigenen sich eher Sport Carver, die eher besser für den alltäglichen Gebrauch gemacht sind.

Vom SkiMagazin und von PlanetSnow wurden die Modelle der 2010/2011er Saison bereits getestet. Die Übersicht der Ergebnisse finden sich in unten stehender Tabelle. Die Ergebnisse des WorldSkiTest stehen derzeit noch aus und werden entsprechend ergänzt. Unser vorläufiges Fazit zu den Race Carvern findet ihr am Ende der Seite.

Übersicht der Ergebnisse

Erklärung: Beim SkiMagazin wird die jeweilige Wertung angezeigt. Beim PlanetSnow Test werden getestet Skier mit “o” gekennzeichnet, die nicht besonders erwähnt worden sind. Skier, die besonder erwähnt worden sind, werden mit dem Tag “Auszeichnung” markiert.

Bezeichnung

Carving-Radius (m)
Ski-Länge (cm)
Alpin Skitest SkiMagazin planetSnow WorldSkitest
Atomic D2 Race GS 18,4 – 179 5 Sterne Auszeichnung
Atomic Race LT 16,0 – 174 o
Blizzard R-Power FS IQ 17,5 – 174 5 Sterne Auszeichnung
Blizzard GSR Magnesium IQ 17,5 – 174 o
Dynastar Speed Course TI 160, – 178 o
Dynastar Contact Cross TI 15,0 – 172 o
Elan GSX Waveflex Fusion 18,6 – 176 5 Sterne o
Fischer RC4 Worldcup RC 17,0 – 175 4 Sterne o
Fischer RC4 Superrace RC 18,0 – 175 o
Head Worldcup iSpeed 17,1 – 175 5 Sterne o
Head iSupershape Speed 15,7 – 177 o
Kästle RX 12 16,5 – 176 Auszeichnung
Kneissl White STar XR 20,0 – 176 o
Nordica Dobermann GS Pro 18,0 – 176 5 Sterne Auszeichnung
Rossignol 9GS 17,0 – 180 o
Rossignol 8GS 160, – 175 o
Salomon Equipe 2V Powerline 17,5 – 178 5 Sterne o
Salomon Crossmax 16,8 – 178 Auszeichnung
Stöckli Laser SX 15,6 – 170 Auszeichnung
Völkl Racetiger GS Speedwall 17,5 – 175 Auszeichnung

Unser Fazit

Wer sich für die Anschaffung eines Race-Carvers entschieden hat, der sollte sich am besten auf die drei Modelle konzentrieren, die sowohl vom SkiMagazin, als auch von planetSnow empfohlen werden. Dies sind der Atomic D2 Race GS, der Blizzard R-Power FS IQ und der Nordica Dobermann GS Pro. Wer sich sicher ist, dass ein Race Carver das richtige für ihn ist, wird mit diesen Modellen nicht falsch machen.

Ihr seid anderer Meinung und könnt eine bessere Empfehlung abgeben? Dann diskutiert mit uns im Forum “Ski Test 2011″.

Ähnliche Artikel