Outdoor Handy – Ein Handy, das fast alles mitmacht!

Für viele Menschen ist das Leben ohne Handy nicht mehr vorstellbar – egal, ob sie nur in den Keller gehen, das Sprachrohr zur Außenwelt muss immer mit. Manchen dünkt dies vielleicht ein wenig übertrieben, doch erfüllt es auch einen Sinn und Zweck. Besonders für die sportlich Aktiven, die nicht nur ins Fitnessstudio gehen, sondern im Einklang mit der Natur ihre Sportart ausüben, wie Bergsteiger, Mountainbiker oder Jogger. Die Handy-Hersteller haben sich diesbezüglich an die Gegebenheiten ihrer Kundschaft angepasst und ein entsprechend robustes Handy konzipiert, ein extra Outdoor-Handy (wie bspw. das Sonim XP3), das auch schon mal einen Stoß vertragen kann, ohne gleich das Zeitliche zu segnen.

Um das Outdoor-Handy, sozusagen fit für extreme Situationen zu machen, wurden dem Metallrahmen speziell schützende Gummidichtungen hinzugefügt, um den rauen Einsatz gut zu überstehen. Die Beschaffenheit ist auf Beanspruchungen ausgelegt, die einem “normalen” Handy den Garaus machen würden. Dazu gehören eisige Kälte im Gebirge, salzhaltiges Spritzwasser, es darf auch schon mal aus kleiner Höhe auf harten Boden fallen oder es schluckt den aufwirbelnden Staub beim Motorcross in der Kiesgrube, das Outdoor Handy ist auf jeden Fall geländetauglich. Auch wer z. B. auf einer Baustelle arbeitet, ist mit einem Outdoor-Handy ebenfalls gut bedient.

Keine großen Extras erwarten

Nur eines darf nicht erwartet werden: Dass es in einem eleganten Design und mit allen Finessen ausgestattet ist – denn dem ist nicht so. Ein Outdoor Handy liegt schwer in der Hand, sieht eher wie eines der aller ersten Handys aus, hat ein kleines Display und beinhaltet nur das Nötigste an Funktionen, was für die Erreichbarkeit jedoch vollständig genügt. Wer sich immer noch fragt, wozu ein Handy beim Freeclimbing oder Kanufahren in einer Klamm gut sein sollte, der sollte daran denken, dass, gerade bei Extremsportarten im Gebirge jeder sogar ein Handy dabei haben sollte. Denn wie schnell schlägt im Gebirge das Wetter um. Währenddessen hängt jemand mitten in der Bergwand und kann nicht vor und zurück. Wie froh wird derjenige sein, Hilfe rufen zu können, bevor Schlimmeres passiert.

Welche Modelle sind zu empfehlen?

Die Auswahl des Modells richtet sich größtenteils nach den eigenen Anforderungen. Wer ein wirklich widerstandsfähiges Modell sucht, das alles mitmacht, der ist mit dem Sonim XP3 am besten bedient. Wer hingegen nur ein einfaches Outdoor-Handy sucht, das nicht allen Witterungsbedingungen standhalten muss, der hält sich besser an ein günstigeres Modell von Nokia, wie beispielsweise das Nokia 3720.

Ähnliche Artikel